Die Mohrenwäscher

Lange hatten wir den Plan, einen dritten Karnevalsverein in Bayreuth zu gründen, im Stillen gehegt. Am 28.02.2006 verwirklichten wir unsere Idee: die Faschingsgesellschaft Bayreuther Mohrenwäscher e.V. wurde um 16.16 Uhr von 15 Gründungsmitgliedern aus der Taufe gehoben und um 19.19 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt.

Da es in Bayreuth schon zwei Karnevalsvereine gab, die Farben in ihrem Namen tragen, haben wir uns die „Bayreuther Mohrenwäscher“ genannt. Damit setzen wir ein Statement: wir wollen uns bewusst auf unsere Heimatstadt und ihre Geschichte beziehen. Das verpflichtet, bietet aber auch eine große Chance der Identifikation. Wir schauen den Einheimischen wieder „aufs Maul“ und rücken, neben Galasitzungen und Showtänzen, die Kommunalpolitik sowie Geschehnisse und Vorkommnisse in Bayreuth in den Mittelpunkt.

An dieser Stelle gilt unser ganz besonderer Dank dem Stadtrat Gerhard Gollner, von der Bayreuther Gemeinschaft, und Klaus Gollner. Das Brüderpaar vertreibt den bekannten Kräuterbitter „Bayreuther Mohrenwäscher“ und gestattete uns den Namen zu gebrauchen.

 

Zu den Gründungsmitgliedern der allerersten Stunde gehörten:

Jürgen Völkel, Stefan Distler, Carina Pflug, Kerstin Maisel, Karin Völkel, Kornelia Keim, Lea Keim, Nadja Grosch, Daniel Müller, Andrea Distler, Birgit Bachmann, Robert Bachmann, Marcus René Wilferth, Hans-Jürgen Keim und Werner Hartmann